UNTERNEHMEN

FRANZ REMBOLD

Oliver Hirt und Franz Rembold haben AGROMEX Ende der 80-ziger Jahre gegründet. Beide sind familiär bedingt von Kindesbeinen an mit den besonderen Herausforderungen unternehmerischen Handelns vertraut. Bereits in sehr jungen Jahren mit der Verantwortung für ein eigenes Unternehmen konfrontiert, richteten sie den Fokus der AGROMEX Anfang der 90-ziger Jahre auf die Sanierung und Entwicklung von hochwertigen Immobilien.

Ausgerichtet auf den Anlagehorizont langfristig orientierter Kapitalanleger stand in der Nachwendezeit die hochwertige Sanierung von Altbauten in Leipzig, Dresden, Erfurt und im Ostteil von Berlin im Vordergrund. Von Anfang an verfolgten Oliver Hirt und Franz Rembold dabei konsequent einen sehr hohen Qualitätsanspruch, stets so als ob sie für sich selbst bauen würden. Der Maßstab war und ist immer, dass jedes Objekt ohne weiteres auch in unseren Eigenbestand übernommen werden kann.

„Als Projektentwickler und Bauträger ist es uns wichtig“, so Franz Rembold, „dass der Mensch mit seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt unseres Schaffens steht“

So gelang es, einen festen Stamm an Globalinvestoren zu gewinnen und an AGROMEX zu binden. Nicht wenige unserer Investoren haben bereits mehrere Objekte bei AGROMEX gekauft. Die im Rahmen der Sanierung von historischen Gebäuden gemachten Erfahrungen schärften den eigenen Qualitätsanspruch nochmals.

Franz Rembold: „Neben der hohen Bauqualität findet sich daher eine heutzutage seltene Liebe zum Detail in allen unseren Projekten.“

Referenz-Objekte der AGROMEX (www.agromex-referenzen.de).